Sacharja 3

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Studienfassung liegt in Rohübersetzung vor.png
Status: Studienfassung liegt in Rohübersetzung vor
Eine erste Übersetzung aus dem Urtext ist komplett und kann weiter verbessert und geprüft werden. Auf der Diskussionsseite ist Platz für Verbesserungsvorschläge, konstruktive Anmerkungen und zum Dokumentieren der Arbeit am Urtext.

Lesefassung (Sacharja 3)

12345678910

Anmerkungen

Studienfassung (Sacharja 3)

1 Und er ließ mich Jeschua sehen, den Hohenpriester; er stand vor dem Engel (Boten) JHWHs und der Satana stand zu seiner Rechten um ihn anzuklagenb. 2 Und JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. sprach zu dem Satan: JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. wird dich bedrohen (anschreien, schelten), Satan! JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. wird dich bedrohen (anschreien, schelten), derc Jerusalem erwählt hat. Ist diese nicht ein Holzscheit, das aus dem Feuer gerettet wurde? 3 Jeschua aber ward bekleidet mit schmutziger Kleidung und er stand vor dem Engel (Boten). 4 Und er antwortete und sprach zu den vor ihm Stehenden {folgendermaßen}: Nehmt die schmutzige Kleidung von ihm ab. Und er sprach zu ihm: Sieh, ich habe deine Sünde von dir weg genommen und dich mit schönen Kleiderne bekleidet. 5 Und ich sprach:f Setzt einen reinen Kopfbund auf seinen Kopf (Haupt)! Und sie setzten den reinen Kopfbund auf seinen Kopf (Haupt) und sie zogen ihm Kleider an und der Engel (Bote) JHWHs stand dabei. 6 Und der Engel (Bote) JHWHs versicherte (bezeugte, beteuerte) Jeschua {folgendermaßen}: So spricht JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. Zebaot: Wenn du auf meinen Wegen gehst und {wenn} meine Anordnungen befolgst (beachtest), 7 [dann] wirst du sowohl meinem Haus Recht verschaffen (richten) als auch meine Vorhöfe behüten (bewachen) und ich gebe dir Zutritt (Durchgang) zwischen diesen, die [hier] stehen. 8 Höre doch, Jeschua, Hoherpriester - du und deine Freunde (Standesgenossen, Gefährten), die vor dir sitzen! Denn Männer des Wunders [sind] diese. Denn siehe, ich lasse meinen Knecht, den Spross kommen! 9 Denn siehe, der Stein, den ich vor Jeschua gegeben habe: auf einem Stein [sind] sieben Augen. Siehe, ich graviere eine Gravur in (auf) ihn ein, Ausspruch JHWHs Zebaot, und ich lasse von der Sünde dieses Landes ab an einem Tag. 10 An einem Tag, Ausspruch JHWHs Zebaot, werdet ihr einander einladeng unter einem Weinstock und unter einem Feigenbaum.

Anmerkungen

a Da hier der Artikel benutzt wird, muss nicht der Eigenname gemeint sein (Namen sind in der Regel determiniert). Das Wort kann auch mit „Widersacher“ oder „Gegner“ in übersetzt werden. (Zurück zu v.1)
b Hier steht das Verb satan, das „anklagen“ oder „anfeinden“ bedeutet. Von dem Verb leitet sich auch der Eigenname „Satan“ ab. (Zurück zu v.1)
c Das Partizip, das hier relativisch übersetzt wurde, bezieht sich auf JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. als Subjekt. (Zurück zu v.2)
d An dieser Stelle steht die finite Verbform הָיָה. (Zurück zu v.3)
e Gesenius17 übersetzt „köstliche Kleider“; vgl. S. 414. (Zurück zu v.4)
f Das Subjekt ist hier Jeschua. (Zurück zu v.5)
g Kann auch mit „begegnen“ übersetzt werden. (Zurück zu v.10)
Ansichten
  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
Rubriken
Benutzeranmeldung
Drucken/exportieren