Matthäus 23

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Studienfassung in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit
Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen einer ersten Übersetzung eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.

Lesefassung (Matthäus 23)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

Anmerkungen

Studienfassung (Matthäus 23)

1 Da redete Jesus zum Volk (zur Menschenmenge) und seinen Jüngern, 2 [indem] er sagte:a Die Schriftgelehrten und Pharisäer haben sich setzen lassen (haben sich gesetzt, sitzen)b auf Moses' Stuhl (Sitz, Lehrstuhl). 3 Alles {nun}, was {wenn} sie euch sagen, tut und beachtet (bewahrt, befolgt), aber gemäß ihren Werken (Taten) handelt (tut) nicht: Denn (Nämlich) sie sagen und tun nicht. 4 Sie binden an (fesseln) aber schwere cLast (Bürde) und legen sie auf die Schultern der Menschen, aber sie selbst wollen sied nicht mit ihrem Finger bewegen. 5 Alle ihre (Ihre ganzen) Werke (Taten) tun sie, damit sie von den Menschen gesehen werdene, sie verbreitern (machen breit) ihre Gebetsriemen (Gesetzesstreifen) und sie vergrößern (verlängern, machen mächtig) ihre Quasten (Troddeln). 6 Sie lieben {aber} den ersten Platz (ersten Sitz, Ehrenplatz) beim Essen (Mahl, Hauptmahlzeit)f und den ersten Platz (ersten Sitz, Ehrenplatz, besten Platz)g in den Synagogen 7 und die Begrüßungen (Grüße) auf den Märkten und von den Menschen Rabbi (Meister, Lehrer) genannt (gerufen, geheißen)h zu werden. 8 Ihr aber, lasst (sollt) euch nicht Rabbi (Meister, Lehrer)i nennen lassen: Denn (Nämlich) [nur] einer ist euer Lehrerj, aber ihr alle seid Brüder. 9 Und ihr sollt {nicht}[niemanden] Vater nennen (rufen) unter euch auf der Erde, denn (nämlich) [nur] einer ist euer Vater, der himmlische. 10 Auch nicht Erzieher (Lehrer, Führer)k sollt ihr euch nennen lassen, denn [nur] einer ist euer Erzieher (Lehrer, Führer)k, der Christus. 11 {Aber} Der größte von euch soll euer Diener (Diakon) sein. 12 Wer sich selbst {aber} erhöht (erhebt), der wird demütig (bescheiden, herabgesetzt, niedrig, erniedrigt) werden und wer sich selbst erniedrigt (herabsetzt), wird erhöht werden.l 13 {Aber} Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler, die ihr zuschließt das Königreich (die Herrschaft) der Himmel vor den Menschen: Ihr {nämlich} geht nicht hinein, auch nicht lasst ihr hineingehen, die hinein wollen. 14{{Aber} Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler, die ihr die Häuser der Witwen zu Grunde richtet (vergeudet, verzehrt) und zum Schein lange (große, gewaltige) Gebete verichtet: Durch dies (Dadurch, Deshalb) werdet ihr ein härteres Urteil (richterliche Entscheidung) bekommen(ernten, empfangen)}m 15 Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, Heuchler, die ihr das Meer (die See) und das feste Land (Trockene) durchzieht, [damit] ihr einen Proselyten (Konvertiten) macht. Und wenn er [einer] geworden ist, macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt [so schlimm] wie ihr [es seid]. 16 Weh euch, ihr blinden Führer (Lehrer)n die [ihr] sagt: Wenn einer schwört beim Tempel, ist es nichts (gilt es nicht). Wenn aber einer beim Gold des Tempels schwört, ist er gebunden (schuldig). 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39

Anmerkungen

aPtz. Präs. akt., modal aufgelöst. (Zurück zu v.2)
bInd. Aor. akt. von καθίζω. (Zurück zu v.2)
cAls Zusatz ist belegt: „und schwer zu ertragende“ (καὶ δυσβάστακτα) (Zurück zu v.4)
dAlso die Lasten. (Zurück zu v.4)
eAls Finalsatz übersetztes Partizip. (Zurück zu v.5)
fParallel zum zweiten Versteil steht hier der Plural. (Zurück zu v.6)
gHier steht das Wort πρωτοκαθεδρίας im Gegensatz zum ersten Versteil: πρωτοκλισίαν. (Zurück zu v.6)
hAuch: für einen Rabbi (Meister, Lehrer) gehalten zu werden. Im Griechischen steht ῥαββί. (Zurück zu v.7)
iῥαββί (Zurück zu v.8)
jδιδάσκαλος (Zurück zu v.8)
kκαθηγηταί (zu v.10)
lAlle Verben stehen im Futur. (Zurück zu v.12)
mVers 14 ist erst in späteren Textzeugen zu finden. (Zurück zu v.14)
nὁδηγοὶ (Zurück zu v.16)

Ansichten
  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
Rubriken
Benutzeranmeldung
Drucken/exportieren