Matthäus 14

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Studienfassung in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit
Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen einer ersten Übersetzung eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.

Lesefassung (Matthäus 14)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36

Anmerkungen

Studienfassung (Matthäus 14)

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 Als aber Jesus hörte, zog er von dort ab, in einem Schiff an einen verlassenen Ort für sich allein; und als sie es hörten, folgten ihm die Völker, zu Fuß, aus den Städten. 14 Und er kam heraus, wobei er viel Volk sah, und er erbarmte sich über sie und er heilte die Kranken von ihnen. 15 Als es aber spät wurde, kamen die Jünger zu ihm, und sagten: „Der Ort ist öde und die Stunde ist schon verstrichen; Lass die Menge gehen, damit sie, nachdem sie in die Dörfer gegangen sind, für sich Nahrungsmittel kaufen.“ 16 Der aber sagte ihnen: „Sie haben keine Bedürfnisse zu gehen, gebt ihr ihnen zu essen.“ 17 Die aber sagten ihm: „Wir haben nichts hier außer fünf Broten und zwei Fischen.“ 18 Der aber sagte: „Bringt mir diese her.“ 19 Und nachdem er befohlen hatte, dass sich das Volk auf das Gras niederlässt, nahm er die fünf Brote und die zwei Fische, sagte Lob und Dank, wobei er in den Himmel aufblickte und nachdem er es brach, gab er die Brote den Jüngern, die Jünger aber den Völkern. 20 Und alle aßen und alle wurden gesättigt, und sie sammelten das übrig gebliebene der Brocken in zwölf vollen Körben auf. 21 Die Männer aber, die gegessen hatten, waren wie 5000, ohne Frauen und Kinder. 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36

Anmerkungen

Ansichten
  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
Rubriken
Benutzeranmeldung
Drucken/exportieren