Jesaja 50

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
Studienfassung in Arbeit.png
Status: Studienfassung in Arbeit
Wer die biblischen Ursprachen beherrscht, ist zum Einstellen einer ersten Übersetzung eingeladen. Auf der Diskussionsseite kann die Arbeit am Urtext dokumentiert werden. Dort ist auch Platz für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Anmerkungen.

Lesefassung (Jesaja 50)

1234567891011

Anmerkungen

Studienfassung (Jesaja 50)

1

2

3

4 Der Herr JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. hat mir die Zunge eines Schülers (Jüngers, Unterrichteten) gegeben, um den Müden zu helfen [mit einem (durch ein)] Wort.
Er weckt jeden Morgen (Morgen für Morgen), weckt mir das Ohr, damit [ich] hörea wie die Schüler (Jünger, Unterrichteten).
5 Der Herr JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. öffnete mir das Ohr
und ich war nicht ungehorsam (widerspenstig),
ich ging (wich) nicht zurück.
6 Meinen Rücken gab ich {hin zu} den Schlagenden,
und meine Wangen den [Haare] Ausreißendenb.
Mein Gesicht verbarg (versteckte) ich nicht vor Beleidigungen (Beschimpfungen, Kränkungen, Tadel) und Speichel (Sprucke).
7 Aber (Und) der Herr JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. hilft mir, darum wurde ich nicht gedemütigt (zuschanden, erniedrigt)c
Darum setzte (stellte) ich mein Gesicht gemäß dem Kieselsteind, ich wusste, dass ich nicht in Schande geratene werde.
8 Nahe ist, der mir Recht schafft. Wer will mit mir streiten (einen Rechtsstreit beginnen)? Lasst uns zusammen stehen.
Wer ist Herr (Besitzer, Baal) über mein Recht? Er soll (möge) zu mir (in meine Nähe) kommen.
9 Siehe! Der Herr JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. hilft mir. Wer ist der, der mich schuldig sprechen (verdammen) will?
Siehe! Sie alle werden wie {das}[ein] Gewand zermürbt (zerfallen, zerschlissen), eine Motte frisst sie.

10

11

Anmerkungen

a Inf. constr. (Zurück zu v.4)
b Hier empfielt sich eine genauere Wortstudie, es könnte auch „bloßstellen“ oder „blank machen“ (sowas wie rund machen, verprügeln im deutschen?) bedeuten (Zurück zu v.6)
c Oder: „darum fühlte ich mich nicht gedemütigt“. (Zurück zu v.7)
d Etwas freier: „Ich machte mein Gesicht hart wie einen Kieselstein“. (Zurück zu v.7)
e Die beiden Wörter, die im Deutschen Schande ausdrücken sind im Hebräischen verschieden. Im ersten Versteil geht es um ein subjektives Empfinden (die Peiniger wollen, dass sich der Gottesknecht gedemütigt fühlt), im zweiten Versteil geht es um „objektive“ Schande (vor Gott). (Zurück zu v.7)
Ansichten
  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
Rubriken
Benutzeranmeldung
Drucken/exportieren