Gottesnamen

Aus Die Offene Bibel

Wechseln zu: Navigation, Suche
S.a. die Seiten JHWH und Adonai. Zur Vorgehensweise bei der Übersetzung des Gottesnamens JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. siehe hier.

In der hebräischen Bibel gibt es eine Vielzahl verschiedener Bezeichnungen für Gott. Das Folgende ist eine Übersicht. Diese Seite enthält noch keine finalen Entscheidungen zur Übersetzung der gelisteten Gottesbezeichnungen. Die Übersetzungs-FAQ enthält jedoch verbindliche Regeln zum Tetragramm JHWH und Grundsätze zu anderen Gottesdesignationen.

Inhaltsverzeichnis

Konzeptvorschlag für die Übersetzung

In der zweiten und dritten Spalte steht ein noch zu diskutierender Übersetzungsvorschlag von Olaf. Er folgt folgenden Prinzipien:

  • In der Studienfassung soll möglich genau nachvollziehbar sein, was genau im hebräischen Text steht. Seltenere Gottesnamen (Schaddai, Eljon) und grammatikalische Sonderformen (außer Adonai und Elohim) sollen mit einer Fußnote erläutert werden.
  • Als funktionale Übersetzung soll die Lesefassung die Gottesnamen und -titel in aktueller, gehobener Sprache wiedergeben. Sie darf von der genauen hebräischen Formulierung abweichen, wo dies die Aussagen des Urtextes inhaltlich besser wiedergibt.
  • Die Lesefassung soll vorlesbar sein. Weil die Aussprache des Namens JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. unbekannt ist, sind in vorlesbaren deutschen Übersetzungen Ersatzlesungen üblich. Die vorgeschlagene Ersatzlesung °unser GOTT° soll sprachlich deutlich machen, dass hier ein konkreter Gott bezeichnet ist: Es handelt sich um JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH., den biblischen Gott, der mit uns in Beziehung steht, und nicht um ein philosophisches Konzept von abstrakter Göttlichkeit.
  • Zum Gottesnamen JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. wird automatisch ein Tooltip angezeigt. Das soll auch für das °unser GOTT° in der Lesefassung gelten.
  • Die Vorschläge sollen keine starre, konkordante Vorschrift ergeben, sondern eine Orientierungshilfe. Der logische Zusammenhang der konkreten Stelle geht auf jeden Fall vor.
  • Viele der Gottesbezeichungen verlinken auf Glossar-Seiten, die den Gottesnamen oder -titel genauer erläutern werden (mit einer knappen Zusammenfassung des wissenschaftlichen Diskussionsstandes).
  • Es sollte durch eine Erweiterung von Olafs Wiki-Erweiterung möglich sein, die °Kringel° und viele der Glossar-Links automatisch zu setzen.

Liste der Gottesnamen mit Anmerkungen und Übersetzungsvorschlägen

Hebräische Bezeichnung Übersetzungsvorschläge Studienfassung Übersetzungsvorschläge Lesefassung Anmerkung
אֵל

(El)

  • Gott
  • Gottheit
  • Gott
  • Gottheit
אֵלִים

(Elim)

  • Götter
  • Gottheiten
  • Götter
  • Gottheiten
Plural von El
אֱלוֹהַּ

(Eloah)

  • Gottheit
  • Gott
  • Gottheit
  • Gott
אֱלֹהִים

(Elohim)

für den biblischen Gott:

  • Gott

für andere Götter:

  • Gottheiten
  • Götter

für den biblischen Gott:

  • Gott

für andere Götter:

  • Gottheiten
  • Götter
Plural von Eloah
אָדוֹן

(Adon)

für den biblischen Gott:

für andere:

  • Herr (Gebieter, Adon)

für den biblischen Gott:

für andere:

  • Herr
  • Gebieter
אֳדֹנִי/אֲדֹנַי/אֲדֹנָי

(Adonai/Adoni)

für den biblischen Gott:

In der Gottesrede:

  • ich, der Herr (Adonai〈z〉)

für andere:

  • mein Herr (Gebieter)
  • meine Herren (Gebieter)

Fußnote:

  • Im hebräischen Text steht wörtlich: „mein Herr“. Vielleicht ist hier ein Hinweis auf den Gottesnamen JHWH beabsichtigt.

für den biblischen Gott:

In der Gottesrede:

für andere:

  • mein Herr
  • meine Herren
  • mein Gebieter
Adon mit Suffix

Vermutlich ist die unterschiedliche Punktierung erst später durch die Masoreten eingeführt worden und somit sekundär. An ca. 20 Bibelstellen ist die Übersetzung „mein(e) Herr(en)“ inhaltlich unmöglich. Vermutlich liegen hier textkritische Probleme vor.

שַׁדַּי

(Schaddai)

Fußnote:

  • Die Bedeutung des Gottesnamens „Schaddai“ ist unklar. Einige Übersetzungen ersetzen ihn durch das Wort „Allmächtiger“.
Eigenname, Bedeutung unklar

Die meisten Übersetzungen verwenden hier „Allmächtiger“, was ein theologisches Konzept einträgt und so den Sinn der konkreten Textstelle verschiebt. Wir sollten deshalb bei „Schaddai“ bleiben, aber eine Fußnote und einen Tooltip ergänzen.

אֵל שַׁדַּי

(El Schaddai)

Fußnote:

  • Die Bedeutung des Gottesnamens „Schaddai“ ist unklar. Einige Übersetzungen ersetzen ihn durch das Wort „Allmächtiger“.
עֶלְיוֹן

(Eljon)

  • Höchster (Oberster, Eljon〈z〉)

Fußnote:

  • Eljon“ ist ein hebräischer Gottestitel.
vermutlich ein alter Gottestitel
אֵל עֶלְיוֹן

(El Eljon)

  • Gott, Höchster (Oberster, Eljon〈z〉)

Fußnote:

  • Eljon“ ist ist ein hebräischer Gottestitel.
יהוה

(Aussprache unklar: Jahu, Jaho, Jahwe, …)

in Kombination mit dem Wort Gott:

Eigenname

Viele Übersetzungen verwenden die Ersatzlesung „der HERR“ in Anknüpfung an alte Traditionen. Dies ist aber sehr umstritten, weil es ein konkretes Gottesbild einträgt, das im Urtext der konkreten Bibelstelle vielleicht gar nicht beabsichtigt ist.

יהוה אֱלֹהִים

(JHWH Elohim)

אֲדֹנָי יהוה

(Adonai JHWH)

יְהוָה אֱלֹהֵי אֲדֹנִי

(JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. Elohe Adoni)

יהוה צְבָאוֹת

(JHWHEmpfehlung zur Aussprache: mein Herr, der HERR, GOTT, °unser Gott°, °unser Herr°, die/der Eine, die/der Ewige, die/der Heilige, die/der Lebendige, Ich-bin-da, Adonaj, Ha-Schem, Ha-Makom, Schechina. Erläuterungen dazu gibt es auf der Seite JHWH. Tsewaot)

  • °JHWH° der Heerscharen (Mächtigster, Zebaot〈z〉)

Fußnote:

  • Der Gottestitel „Zebaot“ drückt Gottes Macht als Herrscher der Welt aus.
אֱלֹהֵי צְבָאוֹת (Elohe Tsewaot)
  • Mächtigster Gott (Gott der Heerscharen, Gott Zebaot〈z〉)

Fußnote:

  • Der Gottestitel „Zebaot“ drückt Gottes Macht als Herrscher der Welt aus.

Literatur


Siehe auch

Neben den Links am Seitenanfang drehen sich auch die folgenden Diskussionen um die Übersetzung von Gottesnamen und -titeln:

  • Diskussion:Jeremia_2#Zebaot zu Zebaot und anderen Gottestiteln/-namen
  • Hier im Forum ging es zunächst um Adonai und andere Titel, die sich anschließende Grundsatzdiskussion mündete dann in der Entscheidung, wie wir das Tetragramm wiedergeben.
  • In Datei:Ersatzlesungen Übersicht.pdf hat Olaf eine u.a. umfassende Tabelle mit Vor- und Nachteilen verschiedener Übersetzungen aufgestellt.

Anmerkungen

Ansichten
  • Seite
  • Diskussion
  • Quelltext anzeigen
  • Versionen/Autoren
Rubriken
Benutzeranmeldung
Drucken/exportieren