Spickzettel

Hallo, bei einem Blick auf die rechte Seitenleiste fällt mir auf, dass noch einige Aufgaben offen sind, die vor dem großen Start (Pressemitteilung (Danke Matthias H.), Logo, Flyer, etc.) erledigt werden sollten.

Auf dem Kirchentag habe ich bei einem Vortrag eines Wikipedia-Admins ein nettes Gimmick geschenkt bekommen. Einen Wikipedia-Spickzettel. Dieser Spickzettel lässt sich auch unter http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/e9/Cheatsheet-de.pdf herunterladen. So ein Spickzettel liegt auf dem Schreibtisch, ist bei den Arbeiten am jeweiligen Projekt sehr nützlich und erinnert darüber hinaus an das Projekt und dass man mal wieder etwas einbringen könnte.

Da diese Aufgabe ohne theologische bzw. übersetzerische Fähigkeiten zu bewerkstelligen ist, sind alle aufgefordert, sich etwas auszudenken. Die Größe des Spickzettels der Wikipedia war etwa ein halbes Din A5 (längs halbiert, sodass etwas hohes, schmales dabei herauskommt). Lasst Eurer Kreativität freien Lauf. Vielleicht findet ihr ein anderes Format besser, vielleicht sind 2 Seiten geschickter. Tüftelt ein bisschen. Auf diesen Spickzettel bzw. diese Spickzettel sollen die:

  • wichtigsten Wikibedienungshilfen
  • Übersetzungsregeln für die Studienfassung
  • Übersetzungsregeln für die Lesefassung
  • allgemeinen Übersetzungsregeln

Ob das nun ein, zwei oder drei Spickzettel werden (bitte die allgemeinen Regeln zu den Fassungsregeln und nicht extra) ist egal. Ich bin gespannt auf Eure Ideen.

Erster Spickzettelversuch (Wiki)

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Welche Schriftart?

Bild des Benutzers jan

Welche Schirftart hast du verwendet.
Vielleicht sollten wir uns auf eine einigen (Corporate Design) und diese dann auch für Handzettel, Briefvorlage etc. verwenden.

Re: Schriftart

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Das sind die drei Fonts aus der Liberation-Serie.

Die Fonts sind frei und da es sie praktischerweise in Sans, Serif und Mono gibt, hatte ich alles was ich gebraucht habe.

Das war allerdings noch keine Meinung (oder Kritik) ;-)

2. WikiSpickzettel

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Und noch ein Versuch (nur um Jan völlig zu demoralisieren ;-))

Ich habe diesmal das vierte Logo genommen (es liegt gerade in der Abstimmung vorne) und habe es in den Farben der ersten beiden Logos eingefärbt.
(Eine noch nicht angemeldete Benutzerin hat mich gefragt, warum die Logos so grau sind).

Das Design ist mehr oder weniger gleich geblieben, diesmal gibt es aber passende Farben (auch in der Tabelle).

Kritik ist wieder herzlich willkommen.

http://www.offene-bibel.de/upload/Spickzettel2.pdf

edit: Ich habe gerade gesehen, dass sich die Benutzerin inzwischen angemeldet hat. :-)

Re: 2. WikiSpickzettel

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

2 Jahre und 7 Wochen ist in diesem Thema nichts mehr geschrieben worden, aber ich habe mich letztens wieder an den Spickzettel erinnert. Bei einer Internetdruckerei habe ich ein sehr günstiges Angebot für Lesezeichen entdeckt und mir kam die Idee, dass wir unserem Spickzettel einen Mehrwert geben. Auf die eine Seite sind die wichtigsten Wikiabkürzungen (die sich ja inzwischen schon etwas verändert haben) und auf der anderen Seite sind Dinge, die man beim Übersetzen der Biblia Hebraica und des NTGs immer wieder nachschlagen muss. Letztere Dinge bedürfen einer Umfrage, also: Was müsst ihr immer wieder nachschlagen, wenn ihr übersetzt? Ein paar Vorschläge:

  • Griechische und Hebräische Präpositionen und Partikel
  • Wertigkeit der Zeugen (für die Textkritik)
  • typische Satzkonstruktionen
  • Zahlen
  • Konjugationstabellen

 

(Da die Lesezeichen so günstig sind, können wir auch eins für die BHS und eins fürs NTG machen, es macht ja auch kaum Sinn ein Lesezeichen für zwei Bücher zu machen)

Re: 2. WikiSpickzettel

Guter Vorschlag!

Für mich wären das v.a. die Auflösungsmöglichkeiten und Sinnrichtungen griechischer Partizipien (meintest du das mit den Satzkonstruktionen?), aber auch Konjunktionen und Präpositionen wären interessant. Wie wäre es mit den möglichen bedeutungen der hebräischen Stammesmodifikationen? Vielleicht noch die Verwendungsmöglichkeiten hebr. Infinitive o.ä. Das wäre erstmal alles, was mir gerade einfällt.

Re: 2. WikiSpickzettel

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Korrekt, die Partizipien wären auch mit dabei, aber auch Gen. abs, die Konditionalsätze,... Fragt sich nur, wie wir das alles unterkriegen. Das Format ist 14,8x5,2 cm, dummerweise kommt dazu noch ein Sicherheitsabstand von 4mm an jedem Rand.

Die Stämme und die hebr. Inf. sind eine gute Idee.

Weiß jemand zufällig, mit was für einer Schriftgröße bei dem Format und der Anwendung wir arbeiten können?

Re: 2. WikiSpickzettel

Bild des Benutzers J.Heck

Habe das Format mal eben mit InDesign angelegt (inkl. 4mm Sicherheitsrand), mit 6pt spuckt er ohne Warnung ein druckfähiges X3-Standard-PDF aus.

Der Text "Jeder kann bei der Übersetzung und Übertragung der Offenen Bibel mithelfen. Dies ermöglicht eine sogenannte Wiki-Software. Nach der Anmeldung genügt ein Klick auf „Seite bearbeiten“ und dann kann es losgehen. Die wichtigsten Kommandos zur Formatierungen sind hier abgedruckt." benötigt dann 6 Zeilen (dl.dropbox.com/u/6049739/ofbi_lz_test.pdf).

Da kriegt man also schon was drauf.

Gruß Johannes

Re: 2. WikiSpickzettel

Haben wir bisher einen Link auf dem Ding eingeplant? Kann nie schaden.

Re: 2. WikiSpickzettel

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

@Johannes: Sehr gut dann planen wir mal mit 6pt.

@Ben: Klar, eine Webadresse muss schon sein. Ein QR-Code ist ja vermutlich zu geekig. ;-)

 

2. WikiSpickzettel - jetzt konkret

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

So, die Abstimmung ist gelaufen, wir haben einen Auftrag bekommen ;-)

Kennt irgendjemand eine gute Übersicht, die man verwenden kann/darf, oder gibt es eine Liste mit den gängigsten Präpositionen? Natürlich können wir auch schon mal schauen, wie wir die Verben auf mi unterbringen, wenn noch Platz sein sollte.

Hat jemand eine Designidee?

Re: 2. WikiSpickzettel - jetzt konkret

Nur zur Info: Wie ich neulich in einem Urteil zum Urheberrecht (für den anderen Thread) las, sind Auflistungen von Fakten nicht ergebnis eines kreativen Prozesses und darum nicht geschützt (wohl aber die selektive Auswahl und Anordnung gemeinfreien Materials aus einem großen Pool, aber das sollte hier nicht zutreffen). Eine reine Konjugationstabelle (oder Präpositionenliste) ist also beispielsweise nicht urheberrechtlich geschützt. Anders sieht es dann wahrscheinlich mit den Übersetzungs- und Deutungsvorschlägen aus, oder mit der Wahl von Beispielen.

Mehr kann ich momentan leider nicht beitragen. :-)

Re: 2. WikiSpickzettel - jetzt konkret

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Manchmal zahlt sich Aufräumen aus. Ich habe einen Zettel aus meiner Graecumszeit gefunden und erinnerte mich, dass ich diesen vor langer Zeit selbst getippt habe. Es ist eine Zusammenstellung von kleinen Wörtern (doc), die manchmal sehr gleich aussehen und trotzdem etwas anderes bedeuten. Präpositionen sind natürlich auch dabei. Nun ist nur noch die Frage, welche fehlen und welche Wörter wir uns sparen können.

Auch wichtig ist die Frage: Habe ich irgendwo Fehler eingebaut?

Lesezeichen, erster Versuch

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Da mich dieses Projekt mal wieder nicht losgelassen hat, kommt hier der erste Versuch (pdf). Das Dunkelblau habe ich als Zitat des NTG-Umschlags gedacht, aber das ist wie alles andere auch veränderbar. Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen.

Re: Lesezeichen, erster Versuch

Find ich hübsch! Ich würde das Lesezeichen auf jeden Fall benutzen! :-) 

Zwei, die noch fehlen (und die mir aufgefallen sind), wären hyper und ana. Ansonsten ein paar Kleinigkeiten: peri ist groß geschrieben, mit der 3. Bedeutung von ek was falsch gesetzt, der Akk. von pros ist verrutscht. en hat einen asper und keinen lenis, außerdem fehlt die Bedeutung "durch".

Bei peri könntest du noch die Bedeutung "für/wegen" ergänzen (oder verwechsel ich das?). ek heißt häufig auch "aufgrund", soweit ich mich erinnere. hoti ist keine Präposition, es kann aber auch häufig "denn" heißen. Weiter unten sind noch weitere Nicht-Präpositionen wie "hosper", "hos" und "gar" (ich glaub alle ab "hote"). Wenn du Konjunktionen mit aufnimmst, dann könnte auch hina noch mit drauf.

Re: Lesezeichen, erster Versuch

Bild des Benutzers J.Heck

Hast du die Schriften eingebettet in die http://www.offene-bibel.de/sites/default/files/Lesezeichen_0.2.pdf? Ich seh da kein Griechisch, ist fast leer der Zettel bei mir (Adobe X auf Win7)

 

LG

Johannes

Re: Lesezeichen, erster Versuch

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Ups, das hab ich vergessen, dann musst du dir Gentium runterladen (ein freier Griechisch-Font). Morgen schaff ich es auch eine eingebettete Version hochzuladen.

Re: Lesezeichen, erster Versuch

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Die neue Version ist online, inzwischen mit Bens Verbesserungen (einige deiner Varianten konnte ich mit meiner Grammatik nicht nachvollziehen, da könnte nochmal jemand anders gucken)und mit lesbarer Schrift.

Ich habe dafür mal ein neues Thema aufgemacht, weil es eben kein Spickzettel mehr ist: /forum/lesezeichen_nt

Kommentar-Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare aus und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Rubriken
Bibelstelle aufschlagen
Volltextsuche

...dann einfach an folgende E-Mailadresse schicken:

meinBeitrag@offene-bibel.de

Benutzeranmeldung
Im Netz

      Offene Bibel bei Identi.ca   Offene Bibel bei Google Plus   Offene Bibel bei Friendica/ Diaspora