Weblogs

Pressemitteilung: Mitmachprojekt Offene Bibel will bis März Übersetzung des Markusevangeliums abschließen

Die Offene Bibel will verändern, wie Menschen die Bibel lesen. Statt einem einzigen deutschen Text erarbeiten freiwillige Übersetzer für das Internetprojekt zwei Übersetzungen, die einander ergänzen. Die eine Übersetzung zeigt die sprachlichen und kulturellen Feinheiten des Bibeltexts wie eine sehr genaue Studienbibel. Die andere ist in zeitgemäßer Sprache gehalten. Projektleiter Wolfgang Loest verspricht: „Die Offene Bibel ist gleichzeitig die genaueste und auch eine der verständlichsten deutschen Übersetzungen.“ Daneben ist das Konzept für eine Fassung in „leichter Sprache“ in Arbeit. In den kommenden vier Monaten will man das Markusevangelium fertigstellen.

Kategorien? KATEGORIEN???

Liebe Mit-Bibler, 

Soeben habe ich von der Seite "Einführung" die Kategorie:Einstieg wieder entfernt, zu der einzig die Seite "Einführung" gehört hat. Das hat einen alten Groll in mir wiedererweckt: Ich frage mich schon länger, ob die Kategorien überhaupt sinnvoll sind. Oder zumindest: Ob viele unserer Kategorien sinnvoll sind. 

Im Prinzip haben wir drei Kategorien von Kategorien (*g*):

Unsere neue Einführung

In den letzten Wochen sind im Rahmen der Vorbereitung für das Markusprojekt schon einige Texte entstanden, die wir für den Einstieg für notwendig halten, gerade die neue Mithelfen-Seite und meine Arbeit an einer ausführlichen Anleitung zur Studienfassung. Gleichzeitig entstand der Plan zu einem neuen Autorenportal, dessen Anfänge ihr hier schon sehen könnt (danke an Patrick!).

Der Stand der Vorbereitung

Fast zwei Wochen habe ich jetzt nichts von mir hören lassen, und nur wer die Veränderungen an der Webseite aufmerksam verfolgt, wird bemerkt haben, was wir erreicht haben, seit wir den Start für das Markusprojekt auf unbestimmte Zeit verschoben haben.   

Markusprojekt: Beziehungen sind wichtig

Während wir in den letzten Tagen fleißig an Pressetexten gewerkelt, eine Landing Page entworfen und Testvideos gedreht haben, habe ich eine Liste mit den einflussreichsten oder relevantesten christlichen Webseiten gemacht, auf denen wir mit dem Markusprojekt erscheinen wollen.

Kirche² Barcamps

Lesefassung: Translationswissenschaft und Übersetzungsmethodik

Der folgende Vorschlag für die Kriterien der Lesefassung systematisiert unsere Methodik (unter Berücksichtigung der bisherigen Entscheidungen und translationswissenschaftlicher Erkenntnisse.) 

Markusprojekt: Mein Job beginnt!

 

 

Nach einer gewissen Zeit ohne viele Aktivitäten möchte ich mich heute mal wieder zum Markusprojekt zu Wort melden. Heute ist mein erster Arbeitstag! In der Woche bis zum "Launch", am Freitag, den 8. November, um 20 Uhr, werde ich alles so weit vorbereiten, dass wir am Freitag direkt loslegen können. In diesem Eintrag möchte ich euch von meinen Plänen für die kommende Woche berichten.

Was mir die Offene Bibel bringt - als Bibelleser, Prediger, im Theologiestudium

Ja, was bringt mir die Offene Bibel eigentlich? Bislang haben wir auf der Startseite viel davon gesprochen, dass die Offene Bibel eine NEUE Übersetzung UNTER FREIER LIZENZ ist. Nur - die meisten Christen juckt das nicht in einer Zeit, wo eh jede moderne Übersetzung in kostenlosen Apps oder auf Webseiten ganz einfach gelesen werden kann. Höchstens Open-Source-Enthusiasten und Hobby-Übersetzer konnten wir so bisher ansprechen.

Markusprojekt: Zeitplan und Vorbereitung

Der Zeitplan für das Markusprojekt sieht jetzt folgendermaßen aus: 

Vorbereitung:

Rubriken
Bibelstelle aufschlagen
Volltextsuche

...dann einfach an folgende E-Mailadresse schicken:

meinBeitrag@offene-bibel.de

Benutzeranmeldung
Im Netz

      Offene Bibel bei Identi.ca   Offene Bibel bei Google Plus   Offene Bibel bei Friendica/ Diaspora