Webfonts und Gottesnamen-Umschalter

Eben gerade gab habe ich ein länger fälliges Technik-Update fertiggestellt.

Die Website verwendet jetzt Webfonts, damit alle Besucher unabhängig von den lokal installierten vernünftiges Griechisch und Hebräisch angezeigt bekommen.

Eine zweite Neuerung ist der lange geplante und auf dem letzten Offene-Bibel-Treffen besprochene Umschalter für den Gottesnamen. Auf einigen Kapitelseiten habe ich daher bereits einen Vorschlag zur Anwendung der Kriterien für den Gottesnamen eingestellt.

Hinweise auf technische Tücken sind im Kommentar-Bereich. Alternativ-Vorschläge zur Anwendung der Gottesnamen-Kriterien sollten am besten auf jeweiligen Diskussionsseite gemacht werden.

Kommentare

Re: Webfonts und Gottesnamen-Umschalter

(1) Verrückt, dass das außer mündlich auf dem Treffen noch niemand gesagt oder hier geschrieben hat, aber: Super Update. Der Umschalter ist sehr gelungen, der Hebräisch-Font ist schön und auch die Tatsache, dass die neue Schriftart auch in europäischen Texten kleiner ist, gefällt mir sehr gut.

(2) Falls du das selbst schon gesehen hast: Tut mir leid, wenn ich nerve. Aber falls nicht: Mit dem Update scheint irgendwas durcheinandergekommen zu sein: Es stimmt (jedenfalls auf meinem PC, unter Windows, auf google chrome) etwas nicht mehr mit den Fußnoten: Nicht alle (was noch merkwürdiger ist), sondern etwa jede zweite Fußnote wird im Fließtext nicht als Fußnoten-link angezeigt, sondern der Beginn der Fußnote wird als Superscript im Fließtext eingefügt. z.B. hier (v.a. zweite Hälfte). Habe ich da irgendwelche falschen Einstellungen, oder ist da was "kaputtgegangen"?

Kommentar-Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare aus und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Rubriken
Bibelstelle aufschlagen
Volltextsuche

...dann einfach an folgende E-Mailadresse schicken:

meinBeitrag@offene-bibel.de

Hilfe und Gespräche im Chat
Benutzeranmeldung
Im Netz

      Offene Bibel bei Identi.ca   Offene Bibel bei Google Plus   Offene Bibel bei Friendica/ Diaspora