„Übersetze doch auch du die Bibel“: Ungarischer Artikel über die Offene Bibel

Die Reformierte Kirche in Ungarn hat einen Artikel über die Offene Bibel veröffentlicht: Fordítsd le te is a Bibliát!

Vor vielen Jahren habe ich mal ein wenig Ungarisch gelernt, weil ich nach dem Erlernen von Hebräisch und Griechisch das Bedürfnis nach neuen einer lebenden Sprache hatte. Leider war mein Ungarisch nie gut, und inzwischen habe ich auch fast alles vergessen, aber immerhin reicht es noch für einen Eindruck von dem Artikel.

Hier ist also eine vermutlich fehlerhafte Übersetzung einiger Kernsätze:

Übersetze doch auch du die Bibel!

Strebt nicht nach der theologisch korrektesten Version, sondern stärkt viel mehr die gemeinschaftliche Zusammengehörigkeit derjenigen Bibelübersetzungs-Projekte, bei denen jeder teilnehmen kann.

[… Bericht über das Übersetzungsprojekt „The Seed Company“, das die Bibel in viele Sprachen übersetzt …]

Theologen gemeinsam mit Laien

Genauso ist der Aufbau der Gemeinschaft, die Stärkung der christlichen Zusammengehörigkeit eines der wichtigsten Ziele des Projekts „Offene Bibel“. Die von evangelischen Theologie-Studierenden geschaffene Website möchte die ganze Bibel in in modernes, verständliches Deutsch übertragen. Jeder kann helfen, mitmachen auf der Bearbeiten-Seite, aber das wichtigste Kriterium ist der wissenschaftliche Anspruch […]

[Eine mit Sicherheit sehr fehlerhafte Übersetzung des gesamten Textes bietet Google.]

 

Kommentare

Re: „Übersetze doch auch du die Bibel“: Ungarischer Artikel ...

Bild des Benutzers Wolfgang Loest

Mit ein bisschen Glück haben wir in kurzer Zeit eine komplette Übersetzung von einem Muttersprachler. :)

Kommentar-Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare aus und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Rubriken
Bibelstelle aufschlagen
Volltextsuche

...dann einfach an folgende E-Mailadresse schicken:

meinBeitrag@offene-bibel.de

Benutzeranmeldung
Im Netz

      Offene Bibel bei Identi.ca   Offene Bibel bei Google Plus   Offene Bibel bei Friendica/ Diaspora